Unverhofft – Meisterschaft dank starker Konkurrenz

Die Ausgangslage vor den letzten beiden Begegnungen der Landesligasaison Mittlerer Neckar/Ostalb war für unsere zweite Mannschaft nicht die vielversprechendste.
Der zweite Tabellenplatz mit einem Punkt Abstand auf den Tabellenersten versprach zwar Spannung, doch die Erwartungen, dass dieser Abstand aufgeholt werden konnte, waren gering.
Zwei Auswärtssiege, gegen Göppingen und Gerlingen waren Pflicht, um zumindest die theoretische Chance auf den begehrten Aufstiegsplatz zu erhalten.

Das erstplatzierte Team aus Aalen/Heubach hatte zwar noch mit der drittplatzierten Mannschaft einen starken Gegner vor der Brust, konnte jedoch ausgeruht in die Begegnung gehen, da die zuvor angesetzte Partie gegen Gschwend nicht ausgetragen wurde, weil Gschwend das Spiel kampflos abgegeben hatte.

Die erste Begegnung unserer Meisterschaftsaspiranten führte sie nach Eislingen in die Ersatzhalle der Göppinger Mannschaft, die zuletzt stark aufgetreten war und den vierten Tabellenplatz besetzte.
Neben diesem voraussichtlich schwierigen Spiel gab es noch einen verletzungsbedingten Ausfall bei unserer Damenbesetzung zu beklagen. Annika Grässle hatte sich einen Knochenbruch am linken Unterarm zugezogen und konnte daher nicht aktiv am Spielgeschehen teilnehmen. Sie zeigte vorbildlichen Teamgeist und kam zum Anfeuern mit.
Auf dem Feld wurde sie durch Michaela Palme ersetzt.

Um etwa 15:30 Uhr starteten das erste Herrendoppel und das Damendoppel den Spieltag. Das Damendoppel wurde zur kleinen Überraschung, da Britta Renner und Michaela zum ersten Mal gemeinsam auf dem Feld standen.
Das Spiel gestaltete sich sehr ausgeglichen und ging knapp in zwei Sätzen, je 21 zu 18, an unsere Paarung. Auch das erste Herrendoppel konnten unsere Spieler für sich entscheiden. Florian Kenntner und Bastian Kieck konnten das Spiel in zwei Sätzen für sich gewinnen.

Das zweite Herrendoppel, auf unserer Seite mit Christian Stöckl und Tommy Santoso besetzt, fand keinen guten Start und musste den ersten Satz mit 19 zu 21 abgeben. Anschließend spielten sie jedoch wie gewohnt stark und gewannen den zweiten und dritten Satz mit 21 zu 8 und 21 zu 11 hoch.
Damit stand es bereits drei zu null. Nun begannen das erste Herreneinzel und das Dameneinzel. Bastian konnte in seinem Einzel den ersten Satz in der Verlängerung mit 24 zu 22 für sich entscheiden und gewann auch den zweiten Satz mit 21 zu 16. Damit war der vierte Punkt geholt und alle Augen richteten sich auf Brittas Dameneinzel.

Der erste Satz ging nach vielen spannenden und engen Ballwechseln mit 17 zu 21 an die Göppingerin. Britta zeigte im zweiten Satz eine hervorragende Leistung und erkämpfte sich diesen mit 21 zu 18. Der Entscheidungssatz war hart umkämpft, ging jedoch mit 14 zu 21 an die Gegnerin.
Das Mixed und das dritte Herreneinzel begannen. Florian machte es im ersten Satz seines Einzels spannend, den er knapp mit 21 zu 19 gewinnen konnte. Der zweite Satz war dafür umso deutlicher und stand mit 21 zu 10 am Ende auf dem Spielplan.

Auch unser Mixed mit Chris und Michaela ließ keine Zweifel aufkommen, wer als Sieger vom Feld gehen würde. Mit 21 zu 14 und 21 zu 16 ging das Spiel für unsere Akteure aus.
Als letztes Spiel wurde das zweite Herreneinzel ausgetragen. Tommy startete, wie im Doppel, mit einem Satzverlust, 11 zu 21. Der zweite Satz ging jedoch mit 21 zu 8 deutlich an Tommy, der im dritten Satz jedoch nicht an diese Leistung anküpfen konnte und diesen mit 14 zu 21 abgeben musste.

Das Punktspiel ging damit 6 zu 2 für unser Team aus. Ein Pflichtsieg war also eingefahren.

Das zweite Spiel des Tages wurde in Gerlingen mit nahezu gleicher Besetzung ausgetragen. Auf den Zuschauerrängen gesellte sich Julian Plessmann zu Annika, um für den nötigen Rückhalt zu sorgen.
Wieder wurde mit dem Damendoppel und dem ersten Herrendoppel begonnen. Das Damendoppel war spannend bis zum Schluss und wurde erst im dritten Satz entschieden. Michaela und Britta verloren den ersten Satz mit 14 zu 21, konnten jedoch den zweiten und dritten mit jeweils 21 zu 17 gewinnen.
Das erste Herrendoppel ging in zwei Sätzen, mit 21 zu 17 und 21 zu 18 für Florian und Bastian aus.

Das zweite Herrendoppel war im ersten Satz sehr spannend und ging mit 22 zu 20 und 21 zu 13 an Tommy und Chris.
Britta entschied das Dameneinzel mit 21 zu 17 und 21 zu 14 für sich. Als nächstes stand das erste Herreneinzel an. Bastian konnte den ersten Satz mit 21 zu 13 deutlich für sich entscheiden und hatte gerade die ersten Punkte des zweiten Satzes gespielt, als er Unruhe hinter dem Feld bemerkte. Annika verkündete, dass sich die Aalener und Esslinger Konkurrenten 4 zu 4 getrennt hatten, was für unser Team bei einem Sieg gegen Gerlingen, der uns zu dem Zeitpunkt praktisch nicht mehr zu nehmen war, die Meisterschaft und damit den Aufstieg in die Verbandsliga bedeutete.

Bastian gewann den zweiten Satz mit 21 zu 18 und erzielte damit bereits den fünften Punkt für unser Team. Das Mixed, dieses Mal mit Michaela und Tommy besetzt, musste sich mit 17 zu 21 und 15 zu 21 der Gerlinger Paarung unterordnen, während Florian im zweiten Herreneinzel und Chris im dritten Herreneinzel die verbleibenden Spiele für unser Team entschieden. Mit einem 7 zu 1 war die Meisterschaft besiegelt.

Anschließend ging es für unsere Spieler noch zum Essen und gemeinsamen Feiern nach Feuerbach, wo bereits Akteure der vierten Mannschaft warteten. Auch die dritte Mannschaft hat ihr Saisonziel, den Klassenerhalt, mit einem Sieg und einer Niederlage am letzten Spieltag erreichen können. Für unsere Landesliga-Teams war es daher ein erfolgreicher Spieltag.

Die gesamte Saison war für unsere zweite Mannschaft spannend, wenn auch durch einige Verletzungen geprägt. Besonders hervorzuheben ist der tolle Teamgeist der Spieler, die trotz Verletzungen und Krankheit, hinter der Mannschaft standen und vor allem bei den Begegnungen vor heimischer Kulisse für eine Atmosphäre gesorgt haben, die ihresgleichen sucht.

Vielen Dank an alle Stammspieler sowie unsere Ersatzspieler Sri, Johannes, Michaela und Carina ohne die wir den Aufstieg sicher nicht geschafft hätten!

Von Bastian Kieck

2+