Siegesserie der SG Feuerbach-Korntal wird fortgesetzt

Mannschaft 2: Tabellenführer geschlagen (von Bastian Kieck)

Am Samstag, den 23. März, war es soweit. Das Spitzenspiel der Rückrunde stand nachmittags an.
Unsere zweite Mannschaft spielte gegen den direkten Aufstiegskonkurrenten SG Heubach/Aalen vor heimischer Kulisse.
Anders als im Hinspiel waren unsere beiden Stammspielerinnen, Annika und Britta dabei. Lediglich Tommy fehlte in der Stammbesetzung, sodass wir mit Sri Ersatz aus der dritten Mannschaft bekamen. Wir entschieden uns für eine andere Aufstellung unserer Mannschaft als sonst, um die Niederlage aus dem Hinspiel zu negieren. Chris spielte mit Bastian im ersten Herrendoppel, statt wie sonst im zweiten. Florian, der für gewöhnlich mit Bastian im ersten Herrendoppel antritt, startete mit Sri im zweiten Doppel. Die Damen haben ihre Positionen im Einzel und Mixed getauscht, sodass Annika Gelegenheit bekam ihre Einzelqualitäten gegen die starke Gegnerin unter Beweis zu stellen. Britta sollte dafür die Rolle der Mixeddame an der Seite von Chris übernehmen. Florian musste durch den Ausfall von Tommy ins zweite Einzel aufrücken, während Sri das dritte Einzel besetzte. Lediglich das erste Herreneinzel war mit Bastian standardmäßig besetzt. Das Spiel begann mit dem ersten Herrendoppel und dem Damendoppel. Chris und Bastian starteten eher unsicher, machten einige ungewohnte Fehler und gaben daher den ersten Satz mit 17 zu 21 ab. Im zweiten Satz gewannen sie jedoch etwas mehr Sicherheit und glichen mit 24 zu 22 aus. Die Entscheidung fiel also im dritten Satz. Hier konnten unsere Spieler gegen die sehr sicher agierenden Gegner aus Aalen nicht standhalten und verloren den Satz und damit das Spiel mit 19 zu 21. Annika und Britta gewannen den ersten Satz des Damendoppels souverän mit 21 zu 10. Der zweite Satz wurde etwas spannender, ging jedoch trotz hohem Engagement der Gegenseite mit 21 zu 18 an unsere Damen. Florian und Sri legten im ersten Satz des zweiten Herrendoppels mit einem hart umkämpften 21-zu-19-Sieg die Weichen für den zweiten Punktgewinn. Im zweiten Satz enttäuschten unsere Akteure jedoch, indem sie mit 13 zu 21 unterlagen. Somit ging es einmal mehr in den Entscheidungssatz, der diesmal mit 24 zu 22 in der Verlängerung das glücklichere Ende für unser Team bedeutete. Anschließend startete Bastian mit dem ersten Herreneinzel gegen Rui Almeida. Der erste Satz ging mit 15 zu 21 an den Aalener. Im zweite Satz konnte Bastian sich zwar ein wenig steigern, musste sich aber mit 17 zu 21 geschlagen geben. Auch das Dameneinzel der Konkurrenz war für Annika nicht zu schlagen. Nach einem etwas unsicheren Start konnte sie sich zwar besser durchsetzen, musste sich jedoch mit 14 zu 21 und 18 zu 21 geschlagen geben. Den nächsten Punkt holte Sri im dritten Einzel souverän mit 21 zu 9 und 21 zu 13 für unser Team. Nun standen noch das Mixed und das zweite Herreneinzel aus, um den Sieger der Begegnung zu bestimmen. Das zweite Herreneinzel bestritt Florian für uns gegen Johannes Schröder. Gleich im ersten Satz startete der Aalener sehr gut und gewann mit 17 zu 21. Florian gelang es jedoch den zweiten Satz mit gutem Einsatz 21 zu 17 für sich zu entscheiden. Der dritte Satz ging dann deutlich für Florian mit 21 zu 10 aus. Das Mixed mit Britta und Chris auf unserer Seite musste nach erstem verlorenen Satz (21:23) und anschließendem Satzgewinn (21 zu 14) ebenfalls im dritten Satz entschieden werden. Britta zeigte hier eine hervorragende Leistung und motivierte Chris zum gemeinsamen Satzgewinn mit 21 zu 13.Dies bedeutete die erste Niederlage der Saison für den Tabellenführer.

Für abends war die Begegnung gegen den VfL Kirchheim angesetzt, der zuvor gegen unsere dritte Mannschaft gespielt hatte.Hier hatte unser Team alles im Griff und gewann mit 8 zu 0. Das zweite und dritte Herreneinzel, sowie das Dameneinzel wurden zwar im dritten Satz entschieden, dieser ging jedoch jeweils deutlich zu unseren Gunsten aus.Durch diese beiden Siege konnte sich unsere zweite Mannschaft noch im Titelkampf halten. Leider ist ein Punktverlust seitens der Aalener Konkurrenz zwingende Voraussetzung um die Meisterschaft zu gewinnen.Für den letzten Spieltag bedeutet das, möglichst zwei hohe Siege zu erzielen und zu hoffen, dass Aalen/Heubach irgendwo Punkte lässt… 😁

0