Oliver Mini-/Juniorcup in Künzelsau am 16. März 2019

Am vergangenen Samstag machten sich sieben motivierte Jugendspieler auf den Weg nach Künzelsau zum ersten Oliver Mini-/Juniorcup dieser Saison. Für Lukas, Marvin und Vincent war es das erste Turnier überhaupt, sodass die Nervosität am Anfang groß war. Aufgrund der großen Teilnehmerzahl wurden nur zwei Gewinnsätze bis 11 gespielt.

Lukas, der Jüngste in der Gruppe startete in der Altersklasse U11. Die acht Teilnehmer spielten in zwei Vierergruppen gegeneinander. Sein erstes Spiel verlor Lukas leider knapp in drei Sätzen gegen den späteren Gruppenersten. Die zwei folgenden Spiele konnte er jedoch durch gute Clears und sichere Schläge für sich entscheiden. Im Halbfinale traf er dann auf den späteren Sieger und musste sich aufgrund seiner Unkonzentriertheit und Nervosität dem deutlich besseren Spieler aus Schorndorf geschlagen geben. Das Spiel um Platz drei entwickelte sich dann wieder zu einem spannenden Dreisatzspiel, das Lukas am Ende leider abgeben musste. Mit einem vierten Platz und sehr guter Leistung kann Lukas aber durchaus stolz auf sein erstes Turnier blicken.

Felix trat in der Altersklasse U13 an und musste sich leider in seinem Qualifikationsspiel dem späteren Drittplatzierten geschlagen geben. Felix konnte seinen Gegner aber trotzdem durch seinen Kampfgeist und seine gut platzierten Bälle deutlich unter Druck setzen. Die zwei folgenden Spiele spielte Felix überragend und überraschte sowohl seine Eltern als auch die Trainer mit seinem starken läuferischen und kämpferischen Spiel. Felix belegte damit einen guten 9. Platz und hätte sich sicherlich noch etwas besser platzieren können, wenn er im ersten Spiel auf einen anderen Gegner getroffen wäre. 

Marvin, Vincent und Helge traten in der Altersklasse U15 an und mussten sich in dem mit 22 Teilnehmern größten Teilnehmerfeld des Tages behaupten. Marvin und Helge konnten ihre Qualifikationsspiele beide gewinnen und sicherten sich damit einen Platz unter den ersten 16 Teilnehmern. Im ersten Spiel im Hauptfeld musste Marvin direkt gegen den späteren Drittplatzierten antreten und tat sich in diesem Spiel noch etwas schwer. Die folgenden Spiele konnte Marvin aber durch seine gute Reaktionsfähigkeit und seine große Reichweite alle für sich entscheiden, sodass er am Ende einen sehr guten 9. Platz belegte. Helge machte sich seine Spiele teilweise selbst schwerer als sie hätten sein müssen. Durch taktisch teils nicht ganz kluges Spiel ermöglichte er seinen Gegnern oft einfache Punkte. Trotzdem konnte er sich durch sein sicheres Spiel viele Punkte erkämpfen. Nur gegen den späteren Turniersieger und im Platzierungsspiel musste sich Helge seinen Gegnern geschlagen geben und belegte damit einen guten 6. Platz in seiner Altersklasse. Vincent hatte in seinem Qualifikationsspiel leider einen schwereren Gegner und rutschte damit gleich in die Gruppe, die um Platz 15-22 spielte. In den weiteren Spielen kam Vincent aber immer besser ins Spiel und erspielte sich letztendlich einen guten 19. Platz. 

Adrian und Lars mussten ebenfalls eine Qualifikation in der Altersklasse U17 spielen. Während sich Adrian gegen seinen Gegner durchsetzen konnte, musste sich Lars leider geschlagen geben. Adrian konnte sich durch sein gutes Angriffsspiel und seine gute Reaktionsfähigkeit gut gegen seine Gegner behaupten und belegte am Ende den 6. Platz. Lars konnte ein weiteres Spiel gewinnen und belegte den 17. Platz in seiner Altersklasse. 

Anschließend folgte für Adrian und Lars noch das Doppel. Während die anderen Spieler sich auf den Heimweg machten, legten die beiden nun richtig los. Aufgrund der geringen Teilnehmerzahlen wurden die Altersklassen U17 und U19 bei den Jungs zusammengelegt. Adrian und Lars spielten zunächst in einer Dreiergruppe und konnten souverän jedes Spiel für sich entscheiden. Durch ihr aggressives Angriffsspiel brachten sie auch die besseren Gegner komplett aus dem Konzept und sicherten sich verdient den Gruppensieg. Im Halbfinale warteten dann die favorisierten U19-Gegner aus Gerlingen. Nach leichter Nervosität zu Beginn fanden die beiden dann aber wieder in ihr gewohntes Angriffsspiel und brachten die Gegner damit komplett aus der Fassung. Nach einem weiteren Sieg wartete damit nun das Finale gegen zwei weitere U19 Gegner. In diesem Spiel mussten sich die beiden nun leider dem ebenfalls deutlich aggressiveren Spiel der Gegner geschlagen geben. Im nächsten Training muss hier weiter an den Aufschlägen und der Abwehr trainiert werden. Obwohl die beiden das Finale verloren haben, konnten sie sich trotzdem den 1. Platz in der Altersklasse U17 sichern. Ein super Ergebnis für das erste Doppelturnier! 

 

 

 

 

 

 

 

2+